Wir speichern Grünstrom im Gasnetz

Wir speichern Grünstrom im Gasnetz

••> Erfahren Sie mehr hier
Ganz Hamburg wird zur Speicherstadt

Ganz Hamburg wird zur Speicherstadt

••> Erfahren Sie mehr hier

Methanisierung

Neben  der direkten Einspeisung von WindGas (also reinem Wasserstoff) ins Erdgasnetz besteht die Möglichkeit, H2 mit CO2 zu Methan umzuwandeln und in das Erdgasnetz einzuspeisen.
In der sog. Methanisierung reagiert Wasserstoff mit CO2: Es entsteht Methan. Als nachhaltige Quelle für das CO2 kann beispielsweise eine Bioerdgasanlage dienen. Was Methan angeht, gibt es bei der Einspeisung keinerlei Restriktionen. Wird aus dem Wasserstoff in der beschriebenen Reaktion mit CO2 Methan gewonnen, so kann das Methan in beliebigem Anteil dem Erdgas beigemischt werden. Das ist gerade dann ein Vorteil, wenn man nicht wie am Standort Hamburg-Reitbrook in eine sehr große Versorgungsleitung einspeisen kann, sondern das WindGas direkt in ein Ortsnetz eingespeist werden soll. Der weitere Schritt der Methanisierung ist zwar derzeit nicht im Hamburger Projekt geplant, dennoch laufen Studien, um die technisch-ökonomische Machbarkeit der Methanisierung zu untersuchen. Eine entsprechende Aufrüstung der Pilotprojekte wäre grundsätzlich möglich.

Methanisierung

Neben  der direkten Einspeisung von WindGas (also reinem Wasserstoff) ins Erdgasnetz besteht die Möglichkeit, H2 mit CO2 zu Methan umzuwandeln und in das Erdgasnetz einzuspeisen.
In der sog. Methanisierung reagiert Wasserstoff mit CO2: Es entsteht Methan. Als nachhaltige Quelle für das CO2 kann beispielsweise eine Bioerdgasanlage dienen. Was Methan angeht, gibt es bei der Einspeisung keinerlei Restriktionen. Wird aus dem Wasserstoff in der beschriebenen Reaktion mit CO2 Methan gewonnen, so kann das Methan in beliebigem Anteil dem Erdgas beigemischt werden. Das ist gerade dann ein Vorteil, wenn man nicht wie am Standort Hamburg-Reitbrook in eine sehr große Versorgungsleitung einspeisen kann, sondern das WindGas direkt in ein Ortsnetz eingespeist werden soll. Der weitere Schritt der Methanisierung ist zwar derzeit nicht im Hamburger Projekt geplant, dennoch laufen Studien, um die technisch-ökonomische Machbarkeit der Methanisierung zu untersuchen. Eine entsprechende Aufrüstung der Pilotprojekte wäre grundsätzlich möglich.

Gefördert durch:
Koordiniert durch:
Partner: